Frage: „Was gibt‘s Neues?“ – Antwort: „So einiges.“

Veränderungen liegen in der Luft.

Foto © Bianca M. Riescher

Leider gibt es ein Ende und es wird mir dabei ein bisschen wehmütig ums Herz (auch wenn ich wusste, dass dieser Tag irgendwann kommt), denn meine beiden Dschanor-Romane Mitternachtsrot und Yenayas Smaragd nehmen Abschied vom Verlag ohneohren (der im Laufe der Jahre den Schwerpunkt seines Verlagsprogramm etwas verändert hat).
„Frage: „Was gibt‘s Neues?“ – Antwort: „So einiges.““ weiterlesen

kurz vorgestellt: wunderschön und gefährlich

Was ist inspirierender als der Amazonenmythos, besonders für eine Autorin, die mit Vorliebe starke Frauen zu ihren Protagonistinnen macht? Die perfekte Inspirationsquelle dafür ist mein heutiges Buch des Monats: Amazonen – Geheimnisvolle Kriegerinnen (Ausstellungskatalog, Herausgegeben vom Historischen Museum der Pfalz Speyer 2010)„kurz vorgestellt: wunderschön und gefährlich“ weiterlesen

nachgefragt: Katherina Ushachov

Heute gibt es wieder einen kurzen Einblick in das Schreiben und Leben einer geschätzten Autorenkollegin: die wunderbar vielseitige Katherina Ushachov, die mir ein bisschen Mut macht, vielleicht auch einmal schreibend in das Science-Fiction-Genre reinzuschnuppern.

© Katherina Ushachov

Ich finde es äußerst spannend, Wissenswertes über Katherina zu erfahren, wie sich ihr Schreiben von meinem unterscheidet oder welche Gemeinsamkeiten (wie z.B. eine bergige Aussicht beim Schreiben) wir haben. Aber lest selbst, wie Katherina die folgenden Sätze vervollständigt hat:„nachgefragt: Katherina Ushachov“ weiterlesen